Kleingedrucktes

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Herstellung einer Online - Produktion

Präambel
Wild-Webdesign.de Inhaber: J. Wilding (- nachfolgend Auftragnehmer -) betätigt sich als Ein-Frau Unternehmen im Bereich des Webdesign. Ziel der Vereinbarung der Parteien ist die Erstellung einer Internet - Präsentation für den Auftraggeber. Mit diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen soll die Durchführung der Online - Produktion durch die Vertragsparteien geregelt werden.

§ 1 Allgemeiner Leistungsumfang / Vergütung

  1. Der Leistungsumfang des Auftragnehmers bemißt sich nach der Leistungsbeschreibung des Auftragnehmers, welche sich aus den zu erbringenden Leistungen und den jeweiligen Einzelpreisen zusammensetzt sowie ggf. angefertigten und schriftlich in den Vertrag einbezogenen Verhandlungsprotokollen (Schriftformerfordernis wird vereinbart).
  2. Der spezielle Leistungsumfang des Auftragnehmers umfaßt lediglich die technische und grafische Gestaltung / Umsetzung, nicht jedoch die Entwicklung und Umsetzung von Marketingkonzepten etc., soweit sich aus der Leistungsbeschreibung nichts anderes ergibt.
  3. Die Leistungszeit ergibt sich nach der gesonderten Vereinbarung der Parteien. Soweit eine Leistungszeit nicht vereinbart ist, gilt die branchenübliche Entwicklungszeit als vereinbart.
  4. Soweit in der Leistungsbeschreibung Einzelpreise angegeben sind, bemißt sich der jeweilige Gesamtpreis nach der entsprechenden Stückzahl. Alle Preise verstehen sich zuzüglich Umsatzsteuer.

§ 2 Demo-Version

  1. Der Auftraggeber erteilt dem Auftragnehmer den Auftrag zur Erstellung einer Demo - Version der Online - Präsentation. Die Demo - Version hat der Leistungsbeschreibung und deren technischen und inhaltlichen Spezifikationen zu entsprechen.
  2. Der Auftraggeber ist für die Lieferung der redaktionellen Inhalte; der Auftragnehmer für sämtlicher Bildmaterialien, für die graphische Gestaltung und die spätere (im Rahmen der Fertigstellung) digitale Umsetzung der Inhalte der Demo - Version verantwortlich.
  3. Die Demo – Version braucht nicht in digitaler Form erstellt und vorgelegt werden; insbesondere ist eine Einbindung in das Internet im Rahmen der Demo – Version nicht geschuldet; ausreichend ist die grafische Darstellung.
  4. Nach Ablieferung der Demo - Version (Übergabe in grafischer, nicht digitaler Darstellung ist ausreichend) wird der Auftraggeber dem Auftragnehmer innerhalb von einer Woche schriftlich mitteilen, ob Änderungen und / oder Ergänzungen gewünscht werden. Die Mitteilung des Auftraggebers muß alle gewünschten Änderungen / Ergänzungen enthalten – später vorgebrachte Änderungen / Ergänzungen braucht der Auftragnehmer nicht berücksichtigen. Erfolgt innerhalb einer Woche nach Zugang der Demo – Version keine Mitteilung des Auftraggebers, gilt die Demo – Version als Grundlage des Piloten vereinbart und abgenommen.
  5. Der Auftragnehmer wird im Rahmen seiner Kapazitäten und technischen Möglichkeiten auch Änderungen und / oder Ergänzungen berücksichtigen, welche nicht im Rahmen der Leistungsbeschreibung liegen. Die sich hieraus ergebenden Zusatzleistungen sind vom Auftraggeber zusätzlich zu entgelten, wobei für die Vergütungsbemessung die Preise der Leistungsbeschreibung zugrunde gelegt werden.

§ 3 Pilot - Version

  1. Auf Grundlage der Demo – Version erstellt der Auftragnehmer eine Pilot – Version der Online – Präsentation. Die Pilot – Version hat der Auslegung der Demo – Version und den technischen und inhaltlichen Spezifikationen der Leistungsbeschreibung zu entsprechen.
  2. Nach Ablieferung der Pilot – Version wird der Auftraggeber dem Auftragnehmer innerhalb von einer Woche schriftlich mitteilen, ob Änderungen und / oder Ergänzungen gewünscht werden. Die Mitteilung des Auftraggebers muß alle gewünschten Änderungen / Ergänzungen enthalten; später vorgebrachte Änderungen / Ergänzungen braucht der Auftragnehmer nicht berücksichtigen. Erfolgt keine Mitteilung des Auftraggebers, gilt die Pilot – Version als Grundlage der Fertigstellung vereinbart und abgenommen.
  3. Der Auftragnehmer wird im Rahmen seiner Kapazitäten und technischen Möglichkeiten auch Änderungen und / oder Ergänzungen berücksichtigen, welche nicht im Rahmen der Leistungsbeschreibung oder der Demo – Version liegen. Die sich hieraus ergebenden Zusatzleistungen sind vom Auftraggeber zusätzlich zu entgelten, wobei für die Vergütungsbemessung die Preise der Leistungsbeschreibung zugrunde gelegt werden.

§ 4 Fertigstellung und Abnahme

  1. Nach Ablieferung und Abnahme der Pilot – Version erstellt der Auftragnehmer (ggf. unter Berücksichtigung von Änderungswünschen) die endgültige Internet – Präsentation. Die endgültige Version hat der Auslegung der Pilot – Version und den technischen und inhaltlichen Spezifikationen der Leistungsbeschreibung zu entsprechen.
  2. Nach Fertigstellung der endgültigen Version teilt der Auftragnehmer dem Auftraggeber die Fertigstellung mit. Die fertiggestellte Internet – Präsentation wird, soweit dies vereinbart wurde, vom Auftragnehmer unter der vereinbarten Internet – Adresse (Domain) in das Internet gestellt. Sollte eine Einbindung in das Internet nicht vereinbart sein, wird die fertiggestellte Internet – Präsentation dem Auftraggeber in digitalisierter Form auf einem Datenträger übersandt.
  3. Nach Übersendung / Fertigstellungsanzeige und Einbindung in das Internet kann der Auftraggeber einen Probelauf in den Räumen des Auftragnehmers verlangen. Die Abnahme erfolgt nach einem erfolgreichen Probelauf der in dessen Online – Dienst. Liegen keine Beanstandungen vor, so wird die Abnahme durch den Auftraggeber erklärt. Verlangt der Auftraggeber nach Übersendung / Fertigstellungsanzeige und Einbindung in das Internet innerhalb einer Frist von 2 Wochen keinen Probelauf, so gilt die Leistung als abgenommen.

§ 5 Sonstige Regelungen zur Durchführung Leistung

  1. Der Auftragnehmer wird bei der Erstellung der Demo – Version, des Piloten und der Internet – Präsentation jeweils Anregungen und Änderungsvorschläge des Auftraggebers berücksichtigen, es sei denn, dies wäre aus Gründen des Produktionsablaufes nicht mehr möglich. Hierauf wäre der Auftraggeber durch den Auftragnehmer schriftlich hinzuweisen.
  2. Soweit diese Anregungen und Änderungsvorschläge gegenüber der jeweils vorherigen Produktionsstufe oder den getroffenen Vereinbarungen inhaltliche Abweichungen beinhalten, die zu erhöhten Produktionskosten führen würden, hat der Auftragnehmer den Auftraggeber hierauf hinzuweisen. In diesem Fall kann der Auftragnehmer entsprechende Zusatzkosten unter Zugrundelegung der in der Leistungsbeschreibung vereinbarten Preise verlangen, soweit der Auftraggeber von den Anregungen und Änderungsvorschläge nicht Abstand nimmt. In gleicher Weise hat der Auftragnehmer auf etwaige durch eine Berücksichtigung der Änderungsvorschläge entstehende Verzögerungen bei der Fertigstellung hinzuweisen.

§ 6 Rechtseinräumung Geheimhaltungspflicht / Datenschutz

  1. Der Auftragnehmer räumt hiermit dem Auftraggeber für sämtliche an der Internet – Präsentation bestehenden Urheber-, Leistungsschutz- und sonstigen wettbewerbsrechtlichen und Sui-generis-Schutzrechten die zeitlich, örtlich und inhaltlich unbegrenzten ausschließlichen Nutzungsrechte "zur Verfilmung" und zur umfassenden Auswertung der daraus entstehenden Produktionen in allen Medien ein, soweit er hierzu rechtlich in der Lage ist.
  2. Der Auftragnehmer verpflichtet sich, während der gesamten Laufzeit dieser Vereinbarung sowie für weitere zwei Jahre sämtliche vertraulichen Informationen, die dem Auftragnehmer in Zusammenhang mit der Abwicklung dieser Vereinbarung bekannt werden sollten, vertraulich zu behandeln und nicht gegenüber Dritten zu offenbaren oder anderweitig zu verwenden. Unter vertraulich sind dabei alle diejenigen Informationen zu verstehen, die nicht allgemein bekannt sind und die entweder von dem Auftraggeber als vertraulich eingestuft werden oder bei denen sich aus den Umständen ergibt, daß sie als vertraulich behandelt werden sollen.
  3. Nicht als vertraulich gelten Informationen, die der jeweiligen Vertragspartei bekannt waren, bevor sie ihr von der anderen Vertragspartei offenbart wurden, sowie Informationen, die ohne ein Verschulden der jeweiligen Vertragspartei allgemein zugänglich werden.

§ 7 Gewährleistung

  1. Der Auftragnehmer wird mehr als unerhebliche Störungen und Fehler unverzüglich beseitigen. Er ist bemüht, erhebliche Beeinträchtigungen in angemessener Frist zu beseitigen. Der Auftragnehmer kann die Gewährleistung nach seiner Wahl durch Nachbesserung oder Ersatzleistung erbringen.
  2. Der Auftragnehmer übernimmt keine Gewähr für die Zugriffsmöglichkeit auf die Internet – Präsentation und die Abrufbarkeit der in diesem gespeicherten Daten. Keine Gewährleistung begründen unerhebliche Beeinträchtigungen bei der Nutzung der Internet – Präsentation, beim Datenabruf oder bezüglich des Inhalts der Daten (z.B. Schreibfehler), die den Gebrauch der Internet – Präsentation nicht wesentlich beeinträchtigen. Von der Gewährleistung ausgenommen sind auch Störungen, die aus Mängeln oder Unterbrechungen des Servers oder der Kommunikationswege herrühren.
  3. Gewährleistungsansprüche wegen offensichtlicher Mängel und wegen mangelnder Verfügbarkeit sind ausgeschlossen, wenn der Auftraggeber sie nicht innerhalb von zwei Wochen nach Leistungserbringung anzeigt.
  4. Der Auftraggeber gewährleistet ausdrücklich, daß die von ihm gelieferten Inhalte, soweit sie seiner Kontrolle unterliegen, gegen keine bestehenden Gesetze der Bundesrepublik Deutschland verstoßen, insbesondere nicht gewaltverherrlichender oder pornographischer Art sind und die Inhalte auch im übrigen nicht Rechte Dritter verletzen.
  5. Etwaige Gewährleistungsansprüche sowie sonstige Schadensersatzansprüche, welche mit der Erfüllung der vertraglichen Verpflichtung in Verbindung stehen, verjähren innerhalb von sechs Monaten.

§ 8 Schlußbestimmungen / Rechtswahl / Gerichtsstand

  1. Änderungen und Ergänzungen des Vertrages bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für einen Verzicht auf das Schriftformerfordernis. Mündliche Nebenabreden sind nicht getroffen.
  2. Eine etwaige Ungültigkeit einer Bestimmung der Vereinbarung berührt nicht die Gültigkeit der übrigen Regelungen dieser Vereinbarung. Ungültige Bestimmungen sind durch solche zu ersetzen, die der beabsichtigten wirtschaftlichen Bedeutung der ungültigen Bestimmung am nächsten kommen. Gleiches gilt bei Auftreten eventueller ausfüllungsbedürftiger Lücken.
  3. Gerichtsstand und Erfüllungsort ist, soweit gesetzlich zulässig, Fürstenfeldbruck. Sämtliche Rechtsbeziehungen aus diesem Vertragsverhältnis unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluß des UN – Kaufrechts.

Wild-Webdesign.de
Jennifer Wilding

HAFTUNGSAUSSCHLUSS von Wild-Webdesign.de

Wild-Webdesign.de erreichbar unter der URL: www.wild-webdesign.de ist eine private Homepage, welche die Dienstleistung Konzeption, Gestaltung und Umsetzung von Internetseiten anbietet (siehe auch AGBs). Layout, Texte, Grafiken, Fotos, Illustrationen sowie sämtliche Inhalte von www.wild-webdesign.de sind urheberrechtlich geschützt. Die Reproduktion, Verarbeitung, Vervielfältigung oder Verbreitung von Daten oder teilweiser Inhalte ist für gewerbliche Zwecke nicht gestattet. Die Verwendung für private Zwecke bedarf einer ausdrücklichen vorherigen schriftlichen Genehmigung. Die ausdrücklich gekennzeichneten Downloads (Grafiken, Spiele, etc.) sind frei zugänglich und bedürfen keiner zusätzlichen Genehmigung. Es wird von mir keine Gewähr für diese Inhalte übernommen.

www.wild-webdesign.de übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der auf den Seiten gemachten Angaben. www.wild-webdesign.de haftet auch nicht für die auf den Seiten möglicherweise enthaltenen Produkt- und Dienstleistungsangebote Dritter oder die im Zusammenhang mit diesen Angeboten getroffenen Aussagen. Die inhaltliche Verantwortung für sämtliche Einträge sowie für alle auf den Seiten enthaltenen Hyperlinks tragen ausschließlich deren VerfasserInnen. Ich distanziere mich vorsorglich und ausdrücklich von den Inhalten sämtlicher Internetadressen, auf die von meinen Seiten aus verwiesen wird. www.wild-webdesign.de kontrolliert eigenverantwortlich alle Veröffentlichungen und behält sich das Recht vor, Einträge, die gegen rechtliche Vorschriften oder gute Sitten verstoßen, ohne Begründung zu löschen bzw. deren Veröffentlichung zu verweigern.

§ 1. Inhalt des Onlineangebotes

    Die Autorin übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die Autorin, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens der Autorin kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Die Autorin behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

§ 2. Verweise und Links

    Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches der Autorin liegt, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem die Autorin von den Inhalten Kenntnis hat und es ihr technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Die Autorin erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Die Autorin hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert sie sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in von den Autorin eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

§ 3. Urheber- und Kennzeichenrecht

    Die Autorin ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihr selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, von der Autorin selbst erstellte Objekte bleibt allein bei der jeweiligen Autorin der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung der Autorin nicht gestattet.

§ 4. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

    Dieser Haftungsausschluss bezieht sich auf alle Teile dieses Internetangebotes. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

Danke schön fürs zulesen
Wild-Webdesign.de